FreeStabilizer V0.4 (beta)

Die Windows-Version erfordert keine Installation und ruft niemals das Internet auf. Dieses Tool befindet sich in einem beta Stadium und verfügt nur über einen begrenzten Funktionsumfang. Die einfache Stabilisierung funktioniert in höchster Qualität, sobald Sie die optimalen Einstellungen gefunden haben. Zukünftig ist eine Erweiterung um eine Rolling Shutter Korrektur eingeplant.

Zur englischen Version dieser Seite           Zum Download

Vorstellungsvideo mit Schnellstart-Einstieg: new window: (YouTube link)

Screenshot V0.2   Screenshot V0.4
V0.2 screenshot                 V0.4 screenshot

Beschreibung

Das Video-Stabilisierungsprogramm verfügt über ein neues Bedienkonzept, bei dem die Video-Stabilisierung vor dem Videoschnitt mit einem Programm Ihrer Wahl durchgeführt wird.

Einstellungen des FreeStabilizers V0.2 Windows

Die Kameraführung wird grafisch mitsamt den Kameraführungsfiltern und dem Abstand der Bildränder zum gewünschten Bildausschnitt für jedes einzelne Bild (Frame) angezeigt. Dadurch kann die optimale Filtereinstellung für das Video sehr schnell gefunden werden, ohne das Video anzusehen oder neu analysieren zu müssen.

V0.3: gefilterter Kamera Pfad           V0.3: Manuell editierter Kamera Pfad
V0.3 filtered graph   V0.3 manual edited graph

Für optimale Ergebnisse ist es seit V0.3 möglich den gewünschte Kamera Pfad selbst manuell zu editieren. Damit lassen sich Bereiche mit geringer Kamera Bewegung in "Stativaufnahmen" verwandeln und bewegliche Aufnahmen wie auf Schiene stabilisieren. Die guten adaptiven Filter von der V0.1 können mit diesem Entwurf nicht mehr mithalten.

V0.1 Manjaro Linux: Filter Typ 5 Pfad       V0.1 Manjaro Linux: Filter Typ 5 Reserve
     
filtered path   pixel margin

Es gibt zwei adaptive Filter zur Auswahl, welche bei vielen Videos in ruhigen Phasen die Filterleistung verstärkt und in unruhigen Phasen die Filterleistung abschwächt. Dadurch sind im gewünschten Bildauschnitt bei schnellen Bewegungen keine Bildränder zu sehen.

Bei dem Projekt t5.json sieht man den Einsatz des adaptiven Filtertyps 5. Von Frame 2300 bis Frame 2700 wurde die Filterleistung massiv verstärkt. Davor und danach unterscheidet sich die rote Linie von der schwarzen Linie. Dadurch wird die Filterleistung reduziert, damit im Crop (Bildausschnitt) möglichst keine schwarzen Ränder zu sehen sind. Wenn die schwarze Linie die 0 Linie unterschreitet, bedeutet dies, dass Bildränder im exportierten Video zu sehen sind. Die rote Linie zeigt, wie stark der Filter zu Rändern führen würde. Etwa bei Frame 1970 und etwa bei Frame 2000 sind leider vertikale Ränder im exportierten Video zu sehen. Ab Frame 2820 ist der Videoteil wahrscheinlich unbrauchbar.

Systemvoraussetzungen

Durchschnittlicher Speicherverbrauch während des Stabilisierens oder Exportierens: 2,5GB RAM

Windows 11: 8GB RAM, ca. 120MB Festplattenspeicher (ohne NVIDIA Grafikbeschleunigung)

Older Windows Versions: Wahrscheinlich ja, ungetestet!

Linux with Wine: Ja, leider hat die Schriftart dort optische Mängel.

Wem bringt dieses Videostabilisierungs-Programm etwas?

Limitierungen

Die Version V0.4 kann leider die Audiospur noch nicht mitkopieren, das exportierte Video ist stumm.

Stabilisierungen mit Zoom, Perspektive und Homografie sind in dieser Version noch nicht erhältlich. Diese liefern meistens bei Videoaufnahmen bei allen Stabilisierungsprogrammen von beweglichen Objekten schlechtere Ergebnisse.

Professional-Version

Es ist bereits eine kostenpflichtige Professional-Version in Arbeit. Diese wirds ua. folgendes enthalten:

Spenden

Besonders bedanken möchte ich mich bei allen die meine Arbeit mit Ihrer Spende unterstützen möchten.

Zur Auswahl stehen:

Download

Windows 11 & Wine 64 BIT

Diese Version hat keinen Installer und kann in jedem Ordner ausgeführt werden.

Changelog

V0.4 Verbesserte Bedienung für manuell edititerte Pfade, Bugfixes

V0.3 Exzellente manual edititerte Kamera Pfade möglich.

V0.2 Preview player integration, improved start and endings, dark theme.

V0.1.1 Windows Version Facelift mit komplett neuen Stil.

Vorher   Nachher
Standard Windows Look des FreeStabilizers   Neuer Windows Look des FreeStabilizers

V0.1 Erstversion ohne Audio mit dem nativen Fenster-Stil des Betriebssystems, benötigt nur 1.5GB RAM.

FAQs

Ja, für die neuen Mx Prozessorbaureihe (>= M1).

Tipp: Verwenden Sie einfach die Windows Version mit Hilfe von Wine (Windows Emulator)! Bei den alten x86_64 MAC-Plattformen sollte der Performancenachteil kaum vorhanden sein.

Nein, da eine relativ neue OpenCV Bibliothek benötigt wird!

Tipp: Falls keine passende Version für ihre Linux Distribution vorhanden ist, verwenden Sie einfach die Windows Version mit Hilfe von Wine (Windows Emulator)!

Ich stelle sie hier direkt oder mit Links zur Verfügung, sobald die Release Versionen fertig sind!

Bug gefunden oder das Programm startet nicht?

Email an freestabilizer@audiovideoit.eu

Bitte teilen Sie mir Ihr verwendetes Betriebssystem, Ihren RAM, Ihren CPU Typ und die verwendete Grafikkarte mit.